News
Entenstraße

Edition PANEL
Das Heft
Alben
pti edition
Postcard Edition
Künstler
Warenkorb

Forum
Kontakt
Links
Suche
Newsfeed
Impressum

Neues aus der Welt der Comix

News

25.05.2016: Comic-Salon 2016

Morgen, am 26. 5., beginnt zum 17. Mal der Internationale Comic-Salon in Erlangen. PANEL ist selbstverständlich wieder dabei. Unsere 2014 begonnene Wanderschaft durch die Hallen setzen wir diesmal in Halle C fort, das ist die beim Eingang zur Rechten. Da haben wir Platz 69 direkt neben den Toiletten - folgt also einfach Eurem Riecher, äh, für gute Comics.


Zum ganzen Eintrag


13.05.2016: Gratiscomictag 2016

Wer am morgigen Samstag, den 14. Mai, noch nichts weiter vorhat, sei auf den sechsten deutschlandweiten Gratis-Comic-Tag hingewiesen. Wieder haben sich etliche Verlage beteiligt und Sonderausgaben ihrer Comics oder auch ganz neue Geschichten produziert, die heute als kostenloses Comicheft bei Comichändlern in Deutschland, der Schweiz und Österreich ausliegen.
Bei vielen Händlern gibt es außerdem Ausstellungen, Signierstunden, Grillfeste und andere Veranstaltungen. Einfach zu viele, um sie einzeln aufzuzählen, schaut also einfach mal selber nach.
Zum ganzen Eintrag


23.04.2016: Rautie in Nidderau

Heute und am morgigen Sonntag findet jetzt bereits zum 5. Male die kleine Buchmesse in Nidderau statt. Dabei ist die sympathische Veranstaltung im Laufe der Zeit so beachtlich gewachsen, dass der Veranstaltungsort in der Willi-Salzmann-Halle am seine Kapazitätsgrenzen stößt. Mittlerweile 35 Verlage aus der Region sind vor Ort. Genau wie Freund Rautie, der sich bemüht die Edition PANEL und die panel pti edition dortselbst würdig zu vertreten ;-)
Zum ganzen Eintrag


16.03.2016: Luchs für Reinhard Kleist

"Reinhard Kleist bekommt den Luchs des Jahres 2015. Seine Graphic Novel "Der Traum von Olympia" erzählt die wahre Geschichte einer somalischen Olympiateilnehmerin, die auf ihrer Flucht nach Europa ertrinkt." verkündet Radio Bremen. Verliehen wurde er heute Abend im Rahmen der Leipziger Buchmesse. Es ist das erste Mal, das mit dem renomierten Kinder- & Jugendbuchpreis ein Comicautor ausgezeichnet wurde. Wir gratulieren!!!
Zum ganzen Eintrag


27.02.2016: 1. Oberhausener Comic- & Manga-Convention

In letzter Zeit war es eher ruhig in Oberhausen, soweit es um Comics geht. Heute jedoch findet dort die 1. Oberhausener Comic- & Manga-Convention statt. Auf der u.a. auch Steff Murschetz ("U-Comix") seine Werke live signieren wird.
Zum ganzen Eintrag


27.02.2016: Rautie signiert bei T3 in Frankfurt (Main)

Gerade ist Rauties neuester Streich erschienen: "Coco Fisch Nr. 5 - Frischfisch", da gibt es auch schon die erste Signierstunde. Heute, zwischen ca. 16.00 und 18.00 Uhr signiert Rautie also bei Terminal Entertainment (T3) in Frankfurt am Main alle seine Werke und darunter natürlich auch sein jüngstes Werk.
Zum ganzen Eintrag


20.02.2016: Zum Tod von Umberto Eco

Gestern starb im Alter von 84 Jahren der Romanautor, Essayist und Wissenschaftler Umberto Eco. Am Bekanntesten für Romane wie "Das Foucaultsche Pendel" und natürlich "Der Name der Rose", wird Eco der Welt der Comics vor allem als einer der ersten Wissenschaftler, die sich ernsthaft mit dem angeblich so verruchten Medium auseinandersetzten, in Erinnerung bleiben.

Seine Essays über Comics und Trivialliteratur, auf deutsch gesammelt in dem Band "Apokalyptiker und Integrierte" (Fischer, 1984), nehmen die Comics als eigene Bildsprache und als eigenständige Werke ernst - eine Betrachtungsweise, zu der Eco als Semiotiker, als Zeichenwissenschaftler, zu der Zeit wahrscheinlich besser qualifiziert war als reine Kunst- oder Literaturwissenschaftler, und sicherlich auch mehr als die Psychologen und Pädagogen, die sich damals an dem Medium probierten. Die verbreitete Kritik, dass Massenkultur durch die Ausrichtung auf den kleinsten gemeinsamen Nenner eines Publikums unfähig sei zu gesellschaftlich oder auch nur ästhetisch relevanten Aussagen, ließ er nicht gelten und sah gerade in der scheinbaren Einfachheit der Comic Strips die Möglichkeit der Subversion.

Dass er Comics bei diesen frühen Analysen vor allem unter der Perspektive der Trivialkultur betrachtete und weniger als gehobene, "erwachsene" Kunst im Sinne der Gaphic Novel, mag der Zeit geschuldet sein oder Ecos Lust an eben solchen Geschichten. Denn Eco war selber ein Fan des Mediums, schrieb Vorworte für Hugo Pratt und Will Eisner und ließ den Einfluss und die Faszination der Comics auch immer wieder in seine Romane einfließen.
Zum ganzen Eintrag


07.01.2016: Wir alle sind Charlie! Ein Jahr nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo"

Am 7. Januar 2014 stürmten ein paar „Idioten mit Knarren“ (André Franquin) in die Redaktionsräume der bekannten französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ und ermordeten insgesamt zwölf Menschen. Zu den getöteten gehörten auch der Chefredakteur Stéphane „Charb“ Charbonnier („Brief an die Heuchler“), und die bekannten Zeichner George Wollinski („Paulette“, „Alles kaputt“, „Offener Brief an meine Frau“), Jean „Cabu“ Cabut („Der große Duduche“, „Tonton“), Bernard „Tignous“ Verlhac („5 Jahre unter Sarkozy“), Philippe Honoré („Ich hasse kleine Phrasen“), die teilweise schon zum Team der legendären, regelmäßig verbotenen Vorgängerzeitschrift „Hara Kiri“ (1960 – 1985) gehörten.
Die weiteren Mordopfer waren der Wissenschaftler Bernard „Oncle Bernard“ Maris, einer der Mitinhaber des Verlages, der Lektor Mustapha Ourrad, Elsa Cayat, eine Psychologin, Michel Renaud, ein Kulturveranstalter, der Wartungstechniker Frédéric Boisseau, sowie den Bodyguard Franck Brinsolaro und der Polizist Ahmed Merabet. Außerdem wurden bei dem feigen Attentat auch noch elf weitere Personen verletzt.
An den folgenden beiden Tagen ermordete ein anderer Idiot noch mehr Menschen und letzten November waren wieder ein paar Idioten am Werke, die mit ihrer Freiheit nichts weiter anzufangen wussten, als die Freiheit anderer zu zerstören, sprich diese feige zu ermorden.
Sicherlich hat mir vieles von dem, was in „Charlie Hebdo“ vorher und nachher erschienen ist, nicht gefallen, aber dies ist mein ganz persönliches Problem. Deshalb habe ich - und auch niemand anders – aber noch lange nicht das Recht, die Künstler und Journalisten zu ermorden. Von den Technikern und Beamten, die froh waren einen Job zu haben (auch nicht so ganz einfach heutzutage), mal ganz abgesehen.
Aber dies war kein "normaler" Terroranschlag, dies war ein feiger Versuch die in Jahrhunderten erkämpfte Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit zu ermorden. Mit dem Wunsch die Freiheit des Geistes, des Denkens und aller Menschen einzuschränken, diese zu vernichten.
Zum ganzen Eintrag


06.01.2016: Flensburg verödet

Seit 1983 erschien in der "Moin Moin" in Flensburg Kim Schmidts Comicstrip "Öde" (Mittlerweile in der 2. graphischen Generation) und versüßte den Leser und -Innen die Woche. Mal komisch, mal bissig, aber immer unterhaltsam. Wie sich sicher auch alle PANEL-Fans erinnern werden. Doch mit Ende des Jahres 2015 endete diese über dreißig Jahre währende Zusammenarbeit, was nicht nur wir, sondern sicher auch alle "Öde"-Fans bedauern.
Zum ganzen Eintrag


24.12.2015: Frohe Festtage!

Wie es auch kommt, es ist verkehrt. Ist es kalt und schneit nervt es die Autofahrer, ist es warm und regnet vielleicht sogar, nervt es alle anderen. Das ist sicher jeden Tag so, aber zum friedlichen Fest der "Liebe" sind die meisten Nerven ja eh (un-) ziemlich blank.
Aber zum Thema: Wir wünschen Euch allen, dass Ihr zum einen heil angekommen sind, wo Ihr hinwolltet (bzw. noch hinwollt) und natürlich auch ein paar nette und fröhliche Festtage!!!
Zum ganzen Eintrag


15.12.2015: PANEL-Weihnachtsangebot 2016

Zwar deutlich verspätet, aber immerhin gibt es auch dieses Jahr wieder unser großes Advents-Angebot für all jene, die mal was schniekes, cooles oder duftes zu Weihnachten (ver-) schenken wollen - im Zweifelsfalle auch an sich selbst.
Wer bis zum 31. DEZEMBER 2015 (24:00 Uhr) bei uns ein "normales" Album aus der Edition PANEL bestellt, bekommt dies zum Pauschalpreis von je Euro 11,11 nach Hause geliefert und außerdem auch noch unberechnet eine Ausgabe unseres vielfach ausgezeichneten Magazins "PANEL ambixious comix" obendrauf. Das ist aber noch nicht alles, als kleines Geschenk packen wir auch noch eine kleine Comic-Überraschung und 'ne Comic-Postkarte obendrauf!
Zum ganzen Eintrag


05.12.2015: 20 Jahre Galerie Neurotitan

Im Rahmen ihres Jubiläums zeigt die Galerie "Neurotitan" im Dezember und Januar in der Ausstellung "Comics, Bilder & Geschichten" das Beste ihrer ersten 20 Jahre aus dem Bereich Comic, Illustration und Characterdesign. Unter den austellenden Künstler sind auch die PANEL-Zeichner Jens Harder und Tim Dinter (s.a. PANEL Nr. 24), sowie Jim Avignon, Atak (s.a. Interview in PANEL Nr. 19), Fehmi Baumbach, Judith Drews, Moki, Ulla Loge, Peter "Auge" Lorenz, Ulli Lust, Danielle de Picciotto, John Reaktor, Barbara Yelin und als "Gast" der Photograph Henryk Weiffenbach.
Die Vernisage beginnt heute abend gegen 19:00 Uhr und im Anschluss eine tolle Party.
Zum ganzen Eintrag


27.11.2015: 3. Comic- & Mangaconvention Düsseldorf

Am kommenden Sonntag, den 29. November 2015 (1. Advent), findet in Düsseldorf die 3. Comic- & Mangaconvention statt. Bei der wir, also die Edition PANEL, aber auch die Dreadful Gate Productions auch vor Ort dabei sein werden. Wer also noch was für Weihnachten sucht oder sowieso schon lange was sucht ...
Ach ja, zu finden sind wir da im kleinen Saal, zwischen den beiden Notausgängen.
Die Covention beginnt gegen 11.00 Uhr und dauert bis ca. 17.00 Uhr.
Zum ganzen Eintrag


27.11.2015: Neue App von Martin Armbruster

Apps sind mitterweile ja nicht mehr wegzudenken aus dem täglichen Leben, aber die neue App für ein digitales Kinderbuch, mit Zeichnungen und Bildern von
Martin Armbruster ist dann doch Grund genug hier darauf hinzuweisen. Die App ist gedacht für Kinder ab etwa 4 Jahren. Bietet insgesamt 9 interaktive Szenarien, über 100 individuelle Animationen und einiges mehr. Der VK-Preis liegt bei bei € 2.99. Läuft mit iOS und Android und ist im Apple App Store oder bei Google Play erhältlich. Die App ist Werbefrei!
Zum ganzen Eintrag


14.11.2015: Religion & Terror - zu den Anschlägen in Paris

Schon wieder Tote in Paris. Nach dem Anschlag Anfang des Jahres auf die Redaktion des Satire-Magazins "Charlie Hebdo" kam es gestern abend zu mehren (zusammenhängenen?) Anschlägen in der französischen Hauptstadt. Aktuell ist von mindestens 128 Toten die Rede.
Während weltweit Trauer und Solidarität bekundet wird, veröffentlicht der französische Star-Zeichner Joann Sfarr einen kleinen Comic-Kommentar auf seiner Instagram-Seite, der in der Bitte an die Menschen weltweit gipfelt, doch nicht für Paris zu beten, sondern stattdessen nett zu einander zu sein und das Leben zu leben (siehe Illu).

Zum ganzen Eintrag


06.11.2015: Neues Magazin "Satoon" erscheint

Morgen erscheint mit "Satoon" ein neues Satire - Comic - Cartoon -Magazin an den Kiosken der Republik. Herausgegeben wird es von Thomas Völcker - einige werden sich vielleicht noch an seine Comics aus den PANEL-Ausgaben Nr. 4, Nr. 5 und Nr. 6 erinnern.
Zum ganzen Eintrag



Weniger Aktuelles und Neues

Aktuelle Empfehlungen:



PANEL delixious comix

PDF-Zine, ab 2007


Nr. 2, Winter 2007


Nr. 1, April 2007


PANEL online: Das E-Zine


PANEL Online, Ausgabe zwei, November 2006


PANEL Online, Ausgabe eins, März 2006

Rubriken:

Features
Interviews
Rezensionen
Klassiker


e-zine - Impressum - Kontakt