News
Entenstraße

Edition PANEL
Das Heft
Alben
pti edition
Postcard Edition
Künstler
Warenkorb

Forum
Kontakt
Verlagsinfo
Verein

Links
Suche
Newsfeed
Impressum


News-Gesamtübersicht

03. 03. 2015

Yaşar Kemal ist tot

Yaşar Kemal der Snger seines Volkes verstarb am letzten Samstag, den 28. Februar 2015, in Istanbul. Aufmerksam auf ihn und sein Werk wurde ich, als 1990 im Reiner Feest Verlag Ismail Glgecs Comicadaption von "Ince Memed / Memed, mein Falke" erschien. Kurz dauarf erschien bereits ein zweiter Band bei Feest und dann verkaufte Reiner den Verlag an Ehapa und die Reihe wurde hierzulande nicht weiter forgesetzt. Aber immerhin entdeckte ich so auch das Original, den Autor Yaşar Kemal, dessen Tod ein herber Verlust fr sein Volk und die Fans weltweit ist.

Yaşar Kemal Kemal Gkceli erblickte wahrscheinlich 1923 im Flecken Hemite, in der sdtrkischen Provinz Adana, das Licht der Welt: Die Nomaden bei uns in der ukurova kehrten gegen Ende Oktober von ihren Sommerlagern zurck. Zu dieser Zeit ungefhr muss ich auf die Welt gekommen sein. Der Vater wird whrend eines Gebetes in der Moschee ermordet, als er knapp viereinhalb Jahre alt ist. Der Mrder ist ein Familienangehriger, Kemal sitzt direkt neben seinem Vater und sieht alles mit an. Der Schock sitzt tief: Von da an begann ich zu stottern. Nur wenn ich sang, kamen mir die Worte widerstandslos ber die Lippen. Und erst mit etwa elf Jahren, als ich lesen und schreiben gelernt hatte, hrte es allmhlich wieder auf. Bereits mit neun Jahren ist Kemal der Barde als Snger und Geschichtenerzhler unterwegs.
Schon mit seinen frhen Reportagen und Kurzgeschichten sorgte Yaşarr Kemal in der Trkei fr Aufsehen. Eine erste Sammlung seiner Kurzgeschichten erschien dann 1952, fnf Jahre spter. Doch erst mit der Verffentlichung von Ince Memed (dt. Memed mein Falke) sorgt er auch international fr Aufsehen (verfilmt mit Sir Peter Ustinov als Abdi Aga, das Foto mit ihm und Yaşar Kemal entstand 1986 in Paris). Memed ist der aussergewhnliche Roman um einen Outlaw, der die Demtigungen der lokalen Oberschicht eines Tages nicht mehr ertrgt und zum Robin Hood, zum Helden der armen Leute in den lndlichen trkischen Provinzen wird. Kemal schildert diese Wandlung vom unterdrckten Individuum, das von allen nur Missachtet wird, ob seines Schicksals verzweifelt, zur Waffe greift und zum Mrder (Rcher) wird, mit so viel Einfhlungsvermgen, wie es nur jemandem mglich ist, der selbst in hnlichen Verhltnissen aufgewachsen ist. All seine Sympathien liegen eindeutig auf Seiten der armen Bauern und Tagelhner. Memed brach beim Erscheinen 1955 sofort smtliche Verkaufsrekorde in der Trkei und wurde bereits in den 1950ern auf Initiative des internationalen PEN und mit Untersttzung der UNICEF in viele Sprachen bersetzt.
Seitdem gab es nicht nur drei weitere Memed-Romane, Ehrungen und Auszeichnunmgen - u.a. den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1997), die Aufnahme als Commandeur in die franzsische Ehrenlegion (1984), als Commandeur des Arts et des Lettres (1988), oder auch den Hellman-Hammett Award for Courage in Response to Repression (1996) -, in der Heimat, auf den Basaren und in den Kaffeehusern wurde ihm ausserdem eine einzigartige Ehre Zuteil:Vor einiger Zeit war ich in einem Dorf in Thrakien, und da hielt sich gerade ein berhmter Wandersnger auf. Er hatte fr den Abend Geschichten von Memed, dem Falken angekndigt. Wir gingen hin und was er erzhlte, war unendlich viel schner als das, was ich geschrieben hatte! Wer seine Romane liesst wird dies kaum fr mglich halten, zeichnen diese sich doch besonders durch ihre Farbenpracht und Lebendigkeit aus: In meinen Romanen will ich zeigen, dass der Mensch nicht nur in der realen Welt lebt, die er um sich herum sieht, die er berhrt, sondern auch in seinen Trumen, die er sich schafft. Beide Welten sind unendlich, und beide sind unauflslich miteinander verwoben. Dabei fehlt es Kemal und seinem Werk keinesfalls an Realitt und realem Hintergrund. Schon frhzeitig setzt er sich engagiert gegen die Verfolgung der Kurden ein und stellte bis zu seinem Tod immer wieder unbequeme Fragen: Wie kann es in einem Land, in dem sechzig Millionen Menschen leben, wovon zwanzig Millionen Kurden sind, immer problematisch sein, in kurdischer Sprache zu unterrichten, und das obwohl der Staat Trkei einst von beiden Vlkern gemeinsam gegrndet wurde? Sein Engagement bringt ihn immer wieder in Konflikt mit der staatlichen Obrigkeit und ins Gefngnis: Das ist wohl eines der berraschendsten Merkmale der Schriftsteller meiner Generation. Es gibt praktisch keinen, der nicht durchs Gefngnis gegangen ist. Hikmat war 17 Jahre im Gefngnis, Kemal Tahir 15 Jahre, Aziz Nesin 5 Jahre. Ich selbst war dreimal im Gefngnis. Das erste Mal mit 17 Jahren, dann wieder 1950, als ich gefoltert wurde. 1971 wurde ich wieder festgenommen, aber nach vielen internationalen Protesten wieder freigelassen. Es gibt keinen Zweifel das Gefngnis ist die Schule der trkischen Gegenwartsliteratur. Dennoch liess er sich nicht unterkriegen und blieb zeitlebens Standhaft bei seinen berzeugungen und behielt dabei in allen seinen usserungen und Werken eine positive Aufbruchs- Stimmung bei, die ansteckt und mitreisst. Aus allen seinen Werken spricht dabei eine tiefe Liebe zu den (Mit-) Menschen und zur Natur, wie sie besonders in der heutigen, schnell-lebigen Zeit leider viel zu selten ist: Ich kenne die ukurova-Ebene wie meine Hosentasche, ihre Natur, ihre Menschen, ihre Probleme. Ein erregendes, grossartiges Stck Erde. Alle Kontinente haben zu ihrer Kultur beigetragen: die Hethiter, die Prygier, die Kreter, die Griechen, Rmer, Byzantiner, Seldschuken, Kaukasier, Zigeuner und fhrt weiter aus: Natur ist kein Hintergrund. Sie ist fr den Menschen wie das Blut in seinen Adern, ihre Wrme ist auch seine Wrme, ihre Lebenskraft ist auch fr ihn Lebenskraft. Was der Mensch der Natur antut, das tut er sich selber an!
Wer bislang noch nichts von Yaser Kemal gelesen hat, sei versichert, dass diese Entdeckung sich lohnt. Kemals Erzhlungen spielen zwar vordergrndig auf dem kargen Land, in den Bergen der trkischen Provinz - oder in der Metropole Istanbul - doch abgesehen von den spannenden und faszinierenden Geschichten, hat sein Werk dabei enorme Tiefe und nachhaltig Bestand. Seit Jahrzehnten war Yaşar Kemal als Snger seines Volkes bekannt - zurecht!

[Text: BD / Photo: Unionsverlag]

P.S.: Das Werk von Yaşar Kemal ist im schweizerUnionsverlag auf Deutsch erschienen, einige Bnde gibt es auch bei dtv.

P.P.S.: Mein Portrait von Yaşar Kemal erschien urprnglich in der "limit" # 28).

Share/Bookmark

News-Gesamtübersicht



Edition PANEL - Impressum - Datenschutz - Kontakt