News
Entenstraße

Edition PANEL
Das Heft
Alben
pti edition
Postcard Edition
Künstler
Warenkorb

Forum
Kontakt
Verlagsinfo
Verein

Links
Suche
Newsfeed
Impressum


News-Gesamtübersicht

20. 04. 2006

Tardi und Knig und Max und Moritz

Die Jury des Max-und-Moritz-Preises hat die Nominierungen und zwei der Gewinner bekannt gegeben. Den Preis fr sein Lebenswerk erhlt der franzsische Comic-Knstler Jaques Tardi (120, Rue de la Gare, Adeles ungewhnliche Abenteuer). Der "Spezialpreis der Jury" geht an Ralf Knig fr sein Engagement im Karikaturenstreit.

Knig, der sich bereits in "Dschinn Dschinn" mit dem Islamismus auseinandergesetzt hatte, reagierte auf den Streit mit solidarischen Karikaturen. Dass die Max-und-Moritz-Jury dieses spezielle Eingreifen fr die Pressefreiheit wrdigt, stellt den Preis selber in einen politischen Kontext. (Und betont die Relevanz des Mediums.) Fr Knig ist es bereits der zweite Max-und-Moritz-Preis, nachdem er bereits 1992 als bester deutschsprachiger Comic-Knstler ausgezechnet wurde.

Tardi, der seit den Siebzigern nicht mehr aus der internationalen Comic-Szene wegzudenken ist, hat sich neben aufwendigen Krimi-Adaptionen und der Kult-Serie "Adeles ungewhnliche Abenteuer" immer wieder mit dem Krieg und dem Zynismus der kriegfhrenden Gesellschaften beschftigt. Ein Thema, das heute relevanter ist denn je.

Beide Preise sind wohlverdient, die PANEL-Redaktion gratuliert.

Die weiteren Nominierungen sind auf der Webseite zum Comicsalon einzusehen.

Share/Bookmark

News-Gesamtübersicht



Edition PANEL - Impressum - Datenschutz - Kontakt