News
Entenstraße

Edition PANEL
Das Heft
Alben
pti edition
Postcard Edition
Künstler
Warenkorb

Forum
Kontakt
Verlagsinfo
Verein

Links
Suche
Newsfeed
Impressum


News-Gesamtübersicht

22. 03. 2006

Propaganda-Jerry

jerry (3k image)Eine interessante neue Variante von cartoonischer Politikwerdung vermeldet das amerikanische Middle East Media Research Institute (Memri), ein Medienservice, der in den USA und neuerdings auch in Europa bersetzungen von ausgewhlten arabischen und hebrischen Quellen anbietet. Demnach entlarvt ein arabischer Professor in einem Vortrag, der auch im iranischen Fernsehen bertragen wurde, die Zeichentrickserie "Tom & Jerry" als pro-jdische Propaganda. Ob der Vortrag zweifelhaft ist oder nur Memris Darstellung, kann ohne weiteres nicht festgestellt werden.

Der Vortrag des Professors Hassan Bolkhari von der Alameh Tabatabayi Universitt ist nur stark gekrzt wiedergegeben. Seine Argumentation, soweit sie aus dem Ausschnitt nachzuvollziehen ist, geht jedenfalls wie folgt:
Nachdem zuvor, wie im Film "Schindlers Liste" gezeigt, Juden als "dreckige Muse" bezeichnet worden seien, habe "die jdische Walt Disney Company" die Figur des klugen Jerry als Gegenentwurf lanciert, um das Image der Muse (und damit der Juden) zu verbessern.

Da stellt sich natrlich die Frage: selbst wenn irgendetwas davon stimmen wrde, wie schlimm wre das? Wenn Kater Tom zugleich als Muslim dargestellt worden wre, okay. Wenn Jerry 1940 die erste weltbekannte gewitzte Zeichentrickmaus gewesen wre und nicht der bereits 1928 (also vor dem Holocaust) eingefhrte Mickey Mouse, vielleicht. Oder wre das nicht vielleicht eine viel sensationellere Verrschwrung?

Bleibt auch noch die Frage, wie glaubwrdig die Quelle ist, denn, wie Brian Whitaker im "Guardian" schreibt, ist es schon sehr auffllig, da Memri vor allem solche Nachrichten verbreitet, in denen Araber negativ dargestellt werden.

Ernst Corinth sieht in telepolis schon einen neuen Cartoon-Streit aufkommen, und es haben sich ja auch schon Leute wegen weniger aufgeregt. Vielleicht ist das der Grund, da die Nachricht im Westen bisher weitgehend ignoriert wurde.

Vielleicht war es allen westlichen Medien auer telepolis und PANEL auch einfach zu doof.



Share/Bookmark

News-Gesamtübersicht



Edition PANEL - Impressum - Datenschutz - Kontakt